Screen shot 2016 11 09 at 15.11.25
31
Stimmen

Integrated Avalanche System

Eingereicht für Reutlingen

Standort St. Johann
Gründungsjahr 2016

Integrated Avalanche System

Revolutionärer Wintersportrucksack, welcher einen Lawinenairbag mit einem Atmungssystem verbindet, das im Falle einer Verschüttung CO2 aus der Umgebungslift filtert und somit ein längeres Bergungszeitfenster zur erfolgreichen Rettung ermöglicht. Die Aktivierung der lebensrettenden Systeme wird durch einen Handgriff sichergestellt. Zwei Systeme - eine Auslösung: - mehr Auftrieb - mehr Luft - mehr Leben!

Team

Das Team besteht aus vier leidenschaftlichen Skifahrern, welche die Vision verfolgen, den Wintersport abseits markierter Pisten sicherer und innovativer zu machen. Matthias Werz: Technische Entwicklung und Geschäftsführung Max Sattlegger: Vertrieb und Controlling Thomas Meyer: Sourcing und Projektmanagement Franziska Kasischke: Markteintrittsstrategie und Marketing

Idee

Mehr Sicherheit beim Wintersport in einem Produkt. Das System kombiniert einen Lawinenairbag mit einem Atmungssystem. Der Airbag reduziert das Risiko bei Lawinenabgang in tiefere Schichten verschüttet zu werden und im besten Falle bleibt der Wintersportler über den Schneemassen. Kommt es trotz aktivierten Airbags zu einer Verschüttung ist aufgrund des Sauerstoffmangels das Zeitfenster für eine erfolgreiche Rettung sehr begrenzt. Das integrierte Atmungsmodul ermöglicht es, über einen längeren Zeitraum die Chance für eine erfolgreiche Bergung zu erhöhen. Um in dem kurzen Reaktionszeitfenster und hohem Stresslevel bei Lawinenabgang zwei Systeme erfolgreich aktivieren zu können, werden die Auslösung des Airbags und die Aufnahme des Atmungsmoduls simultan durch einen Aktivierungsvorgang sichergestellt.